Foodografie

…eine Bezeichnung, die sich anbietet und mir spontan kam. Allerdings schon einigen mehr, wie ich nach einem Google-Suchlauf schnell feststellte.

Da das Wetter zur Zeit ja sehr eigen ist, aber die Fotografierlust mich gerade oft überkommt wird man kreativ in seinen Ideen. Beim Einkaufen dann noch ein paar nette/seltene? Dinge entdeckt, genauer: gelbe Tomaten! Und schon sprudelten die Ideen los. Bereits gestern versuchte ich Kirschen (anfangs mehrere, am Ende noch eine – die haben ein ähnliches Verhalten wie Tiere/Insekten beim Fotografieren; man muss schnell sein, sonst sind sie weg…) möglichst “perfekt” abzulichten. Hier die Ergebnisse: 

Für eventuell entstandene Hungerattacken wird keine Haftung übernommen…

Advertisements

~ by Caroline on July 17, 2008.