Zweijähriges

Gestutzte Eiche

Wie haben sie dich, Baum, verschnitten,
Wie stehst du fremd und sonderbar!
Was hast du hundertmal gelitten,
Bis nichts in dir als Trotz und Wille war!
Ich bin wie du, mit den verschnittnen,
Gequälten Leben brach ich nicht
Und tauche täglich aus durchlittnen
Rohheiten neu die Stirn ins Licht.
Was in mir weich und zart gewesen,
Hat mir die Welt zu Tod gehöhnt,
Doch unzerstörbar ist mein Wesen,
Ich bin zufrieden, bin versöhnt,
Geduldig neue Blätter treib ich
Aus Ästen hundertmal zerspellt,
Und allem Weh zu Trotze bleib ich
Verliebt in die verrückte Welt.

Hermann Hesse

 

Heute ist ein besonderer Tag für mich, da ich am 17.8.2006 etwas ge-schafft hab, bzw. beendete und seitdem noch mehr erfahre, wie wichtig es ist, dass man auf sich selbst hört und danach handelt und nicht “Experten” (oder grundsätzlich anderen zu sehr) vertraut und blind glaubt, was sie sagen oder einem prophezeien. 

Es ist mehr möglich, als oft gedacht wird oder in “Lehrbüchern” steht…

Details wären für das www zu privat, können aber bei Interesse erfragt werden – würde mich darüber freuen.

 Ich weiß zwar nicht genau, ob es eine Eiche ist, trotzdem ein hierfür passender Baum finde ich…

Advertisements

~ by Caroline on August 17, 2008.

One Response to “Zweijähriges”

  1. Liebe Caro,

    ich bin etwas spät dran, aber ich möchte dir von ganzem Herzen gratulieren. Ich glaube ich weiß was du tolles geschafft hast und ich bin sehr stolz auf dich. Ich bewundere dich sehr und du hilfst mir mit deinber Art oft weiter. Danke für alles.

    Liebe Grüße

    JUlia

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: